Umsonst gehackt!

Gegen Verbrennung - in Rostock und andernorts

Unsere „alte“ Webseite wurde 2008 gehackt. Wir haben uns damals nicht die Mühe gemacht, die entfernten Beiträge wieder einzustellen, sondern statt dessen diesen Blog ins Leben gerufen.

Entfernt wurden damals die Links zu Informationen von Dr. habil. Uwe Lahl  führten. (Lahl war damals Abteilungsleiter für Imissionsschutz im Bundesumweltministerium und ist heute ordentlicher Professor an der Technischen Universität Darmstadt, Institut IWAR. Fachgebiet Abfalltechnik) .

Schlecht gehackt, denn die Informationen selbst sind noch da und der Lahl’sche Text ist auch unabhängig von unserer alten Webseite im Internet auffindbar. Selbst ein Informationsblättchen aus damaliger Zeit kann noch nachgelesen werden.

Jetzt soll die Rostocker Müllverbrennungsanlage „nachgenehmigt“ werden – mit der alten SNCR-Rauchgasentstickung statt einer leistungsfähigeren, klimafreundlicheren SCR-Anlage. Das SNCR-Verfahren ermöglicht nicht nur Ammoniakschlupf, sondern auch Lachgasemissionen. Und Lachgas ist ein noch viel schlimmerer Klimakiller als CO2!

Auch deshalb wies Lahl  bereits 2007, also noch vor Abschluss der „Änderungsgenehmigung“ für die Rostocker Müllverbrennung…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s